UNESCO-Weltkulturerbe

 

 

 

 

Kathedrale Notre-Dame Reims

Die Kathedrale Notre-Dame von Reims gehört seit 1991 zum UNESCO-Welterbe und ist national als Monument historique klassifiziert. Hier wurden ab dem 12. Jahrhundert die französischen Könige gekrönt.
Die Kathetrale in der nordfranzösischen Stadt Reims gilt als eine der architektonisch bedeutendsten gotischen Kirchen Frankreichs.  Jahrhundertelang wurden hier die französischen Könige gekrönt.  Sie ist mit rund einer Million Besuchern im Jahr einer der Hauptanziehungspunkte der Champagne.
Die als dreischiffige Basilika gestaltete Kathedrale war mit Ausnahme der Westfassade bereits im 14. Jahrhundert (1211–1311) fertig gestellt.
Jeanne d`Arc,  im deutschen Sprachraum auch Johanna von Orléans oder die Jungfrau von Orléans genannt, ist eine französische Nationalheldin. Sie wird in der römisch-katholischen Kirche als Jungfrau und Heilige verehrt.
Sie leitete im Hundertjährigen Krieg zwischen England und Frankreich die Entscheidung zu Gunsten ihrer Heimat ein.
Sie ermöglichte die Krönung des Thronfolgers als König Karl VII. in der Kathedrale von Reims. Ihr ist dort eine Kapelle gewidmet
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Größere Karte anzeigen Openstreetmap