UNESCO-Weltkulturerbe

 

 

 

 

Burg Himeji

 

Die Burg Himeji befindet sich in der Stadt Himeji in der japanischen Präfektur Hyogo.

Sie ist eines der ältesten erhaltenen Bauwerke aus 17. Jahrhunderts. Die Burganlage, die aus 83 einzelnen Gebäuden besteht, gilt als schönstes Beispiel des japanischen Burgenbaus und hat den Beinamen  „Weißer-Reiher-Burg“. Trotz ihrer architektonischen Schönheit, wie z. B. ihr spiralförmiger Grundriss, sind ihre Wehranlagen hoch entwickelt, so dass die Burg als praktisch uneinnehmbar galt.

Die Burg von Himeji gehört zu den nationalen Kulturschätzen Japans, wurde 1956 zur Besonderen historischen Stätte  erklärt und 1993 von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen.

 

 

 

 
Der Außenbereich
 
Die Burg ist von weithin sichtbar
 
Der Garten vom Castle - im Regen
 
Im Eingangsbereich wird rekonstruiert
 
Die Burg war eine richtige Wirtschaftseinheit
 
Blick vom Hauptgebäude auf die Außenbereiche und die Stadt
 
Im Garten vom Castle II
 
Im Inneren ist alles aus Holz
 
Plan der Anlage
 
Steile Treppen führen nach oben, keine DIN-Norm
 
mehrere Stockwerke übereinander
 
Die Außenmauern sind begrünt

Größere Karte anzeigen

Quelle Openstreetmap