Granada

Die Alhambra  ist eine bedeutende Stadtburg (kasbah) auf dem Sabikah-Hügel von Granada in Spanien, die als eines der bedeutendsten Beispiele des maurischen Stils der islamischen Kunst gilt. Die Alhambra ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Europas. Die Burganlage ist etwa 740 m lang und bis zu 220 m breit. Im Osten ist der Sommerpalast Generalife vorgelagert.

Der Alhambra genannte Baukomplex ist eine für das Mittelalter typische Kombination aus einer befestigten Oberstadt mit einer separat befestigten Zitadelle für den Machthaber. Die Oberstadt beherbergte neben dem Adel und dem Militär auch die höher stehende Bürgerschaft, Kaufleute sowie wichtige Handwerker. Auch die Waffenschmiede befand sich hier. Als Alcazaba wird in der Literatur eine Stadtburg (Akropolis) bezeichnet, eine großflächige Befestigungsanlage mit stadtähnlichem Charakter mit Stadtburg oder Zitadelle. In Granada wird die Zitadelle als Alcazaba bezeichnet, während die Gesamtanlage Alhambra heißt.

Die Alhambra gehört seit 1984 zum Weltkulturerbe

 

 

   
 
 
 
 
Die Alhambra vom Generalife gesehen
 
 
Am Schönsten ist es morgens und abends, wenn man allein ist. Dann hört man nur das Plätschern des Wassers.
 
Der Myrtenhof. Der Zufluss zum Becken ist so gestaltet, dass keine Wellen entstehen. Das Spiegelbild ist daher immer perfekt.
 


 
 
 
 
 
 
 
 
El Oartal, ein Garten zwischen den Palästen auf der Alhambra


Der Eingangsbereich zum Palast Karl V.

 
Blick auf Granada von der Alhambra aus.
 
Die Alcazaba innerhalb der Alhambra.
 
Von der Alhambra kann man die Schnee bedeckten Berge der Sierra Nevada sehen.
 
Blick auf die Kathedrale von Granada und das Viertel Albaicin.
 
Flaggen auf einem Turm der Alcazaba.
 
Große dichte Hecken sorgen für Schatten in der schon sehr starken Sonne im April.
 
Die Gartenbauer sorgten für Bereiche zum Entspannen, die den Besuchern mit einer angenehmen Kühle empfingen.
 
Die Blumenrabatten machen einen sehr gepflegten Eindruck.
 
Neben dem Wasser sorgen die Blumen für einen unvergesslichen Eindruck. Gerade im Frühjahr sorgt das Wasser  sowie die Arbeit der Gärtner für einen nachhaltigen Eindruck beim Besucher
 
 
 
 
 
 

Größere Karte anzeigen

Quelle Openstreetmap