UNESCO-Weltkulturerbe

 

 

 

 

Grand Canyon

Wir sind mit dem Hubschrauber über den Canyon geflogen. So gibt es keine Bilder von unten.

Man musste am Schalters sein Gewicht angeben. Es wurde aber nachgewogen, um danach die Plätze im Helikopter zu vergeben,

Der Grand Canyon ist etwa 450 km lang und ist zwischen 6 km und 30 km breit. Seine Tiefe erreicht 1800 m. Der Name "Grand Canyon" , für groß bzw. großartig, wurde 1869 von John Wesley Powell geprägt. Vorher waren verschiedene Bezeichnungen im Umlauf.

Im Grand-Canyon-Nationalpark liegt der größte Teil des Grand Canyon. Die Schlucht liegt im Norden des US-Bundesstaats Arizona, die während Jahrmillionen vom Colorado River ins Gestein des Colorado-Plateaus gegraben wurde.

Der Canyon zählt zu den großen Naturwundern auf der Erde und wird jedes Jahr von über fünf Millionen Besuchern aufgesucht.

Über den eigentlichen Grand Canyon gibt es keine Brücken, Süd- und Nordufer des Colorados sind auf Straßen nur östlich des Nationalparks bei Lees Ferry und Page oder rund 400 km weiter im Westen über Nevada am Hoover Dam verbunden.

Das Gebiet um das Tal wird in drei Regionen aufgeteilt: den Südrand (South Rim), der die meisten Besucher anzieht, den im Durchschnitt ca. 300 m höher gelegenen und kühleren Nordrand (North Rim) und die Innere Schlucht (Inner Canyon). Der Südrand des Grand Canyons liegt im Durchschnitt auf 2100 m ü. M., während der Colorado im Durchschnitt auf 750 m ü. M. fließt.

Flussaufwärts, im südlichen Utah liegen andere große Schluchten des Colorado. Der Glen Canyon, der seit 1964 im Stausee des Lake Powell versunken ist, galt landschaftlich als besonders schön. Weiter im Nordosten liegt der Canyonlands-Nationalpark. Flussabwärts, in der Nähe von Las Vegas, liegt der Stausee Lake Mead am Hoover Dam.

 

 

 

 
Desk der Hubschrauberfirma Gewichtsangabe
 
Tas Tal II
 
 
 
 
 
Hotels und Aussichtspunkte am Rande des Canyon
 
Je nachdem wie die Sonne steht sieht man unterschiedliche
Farben, hier ins bläuliche gehend, eben gegen die Sonne
 
Tas Tal II
 
Weg zum Canyon mit Hubschrauber, Bildmitte

Größere Karte anzeigen

Quelle Openstreetmap